reflections

Archiv

Terror-Montag vom Feinsten...

Heute war echt einer dieser Tage, die man sich in seinen schlimmsten Alpträumen ausmalt... nicht genug damit, dass überhaupt Montag ist und dass man sowieso am Wochenende schon arbeiten muss und dieser erste Tag der Woche nur noch ein Tag ist, der sich an eine Reihe von anderen reiht...

so, also mal los:

im Prinzip fing es ja auch schon in der Nacht zu Montag an, als dieser Kerl bei mir war, den ich so mochte und bei dem ich dann auch direkt meinte, dass wir uns kennenlernen sollten... Fazit: Er hat mich ein paar Mal besucht, wir haben ein wenig geknutscht und gestern dann auch noch miteinander gevögelt - sorry die Wortwahl, aber anders kann man das auch nicht mehr nennen. Was macht er danach? Zieht sich an und will los... ich bin fast irre geworden - nicht, dass ich es mir anmerken lassen hab, aber hallo? Wo sind wir denn hier? Aber was macht er noch, in dem Moment, in dem ich da eh schon verwirrt rumsteh? Mich küssen. Aber frag nicht wie.... leidenschaftlich - fast zärtlich - ach, irgendwie unbeschreiblich...

ich hatte auf jeden Fall das Glück, das meine Mitbewohnerin noch wach war und ich ihr alles erzählen konnte und ich nicht gleich ganz allein gelassen war, mit diesem Moment der Zerstreuung - und ja, ich bin ein Mädel und mach mir sehr wohl einen Kopp, wenn sowas passiert.

Um halb drei bin ich dann auch ins Bett und musste ja heute auch noch arbeiten - juchhuuu!!! Und auf welch geniale Idee kommt meine cholerische Chefin doch dann auch direkt? Die Izzy arbeitet durch und muss das Lager machen... Super, kein Frühstück, zu wenig Schlaf, Besuch von 'nem Kerl, der ein Idiot ist und dann mal locker 8,5 Stunden am Stück abreißen! Yeah me.

Als ich dann irgendwann zuhause war und meine Beine kaum noch spüren konnte, von dem vielen Stehen und arbeiten, etc. Setzte ich mich vor mein Notebook und hab mich eigentlich gefreut, dass der blöde Ons auch on war... da schreibt man ihm - nachdem man sich ja doch fest vornahm, dass man es NIE NIE NIE tun würde und kriegt nur kurze knappe Antworten. Vielen Dank!

So ist das Thema jetzt auch irgendwie durch.... Wo kommen wir denn dahin, wenn ein Kerl, der nicht mal in mein Beuteschema passt, es schafft, dass ich so verwirrt bin?! Nee, nicht mit mir... das sag ich mir jetzt einfach die ganze Zeit und dabei ist das sooo schwer, ehrlich...

Fazit des Tages: Es sind in der Tat ALLE Männer Idioten, bzw. Zeig mir 100 Männer, ich find das Arschloch und verlieb mich - garantiert!!!

So, nun mal schnell noch was gelesen und dann aber ab ins Bett... Mal schauen, welchen Alptraum ich nach dem Tag noch zu sehen bekomm... Herrje...  

1 Kommentar 14.7.08 23:32, kommentieren

kranke Mitbewohnerin...

Heute Morgen bin ich wie gewohnt aufgestanden und hab wie an tatsächlich sieben Tagen der Woche gedacht, dass ich lieber liegen bleiben würde, um zu schlafen und definitiv nicht nachzudenken.... zudem hab ich nachts widerliche Halsschmerzen bekommen und einen ekligen Husten gratis als extra quasi... Herzlichen Glückwunsch zu diesem Dienstag

Nachdem ich mich dann aufraffen konnte und mir dachte, dass aufstehen wohl doch das beste wäre, klopfte es auch schon an die Tür - meine Mitbewohnerin stand dort, sah super elend aus und sagte: "Du, ich geh jetzt zum Arzt - soll ich dich direkt mitnehmen?"

Ehrlich, ich musste ja doch lachen - iieh, wie widerlich muss mein Husten gewesen sein, dass sie das hören konnte und mich auch gleich für krank empfand? Jedenfalls verneinte ich und fragte sie aus - sie hatte Ausschlag am gesamten Körper und zudem eben auch Husten... So ging sie denn und es wurde festgestellt, dass sie eine Lebensmittelallergie haben würde. Yippieh, wer will denn den Scheiß? Zwei Tage darf sie nun zuhause bleiben und essen, was sie kennt - es weiß auch keiner, worauf sie reagiert hat - und für uns heißt das: durcharbeiten und das in der Hochsaison Zum Glück bin ich nicht mitgegangen - dann würden direkt zwei fehlen und... hmm, die anderen hätten mal so gar keine Pause mehr...

Privat hat sich nichts verändert - der Klappspaten meldet sich nicht und ich entwickel nur weiteren Hass auf ihn... wenn der meint, dass ich mich in ihn verlieben könnte - puuh, ich fürchte stark, dass der erste Zauber des verknalltseins viel zu schnell nachlässt, wenn man weiß wie es ist, wirklich zu lieben und geliebt zu werden... und genau das gleiche ist nun eben auch passiert.... von verknallt sein nur leichte spuren, überwiegender ist der verletzte Stolz... mehr nicht...

So, dann mal wieder auf in die Nachtruhe und drauf hoffen, dass der morgige Tag doch entspannter wird als die letzten beiden...

1 Kommentar 15.7.08 23:23, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung